Schlossgrabenfest 2017 - Hessens größtes Musikfestival - City Darmstadt, rund ums Schloss

DAS SCHLOSSGRABENFEST

Was ist das Schlossgrabenfest?   Kurz: Hessens größtes Musikfestival, über 100 Bands, 4 Tage, 4 Live-Bühnen, 2 Disco-Areas, 160 Stände, Eintritt frei!

2014sgf_sa013_fürwebseite

Das Schlossgrabenfest findet seit 1999 jährlich Ende Mai in Darmstadt statt. Heute ist das Schlossgrabenfest Hessens größtes Musikfestival und zählt damit zu einem der größten Musikfestivals in Deutschland. Neben etablierten Bands und einigen Big Names der nationalen Musikszene steht für die Veranstalter vor allem die Förderung junger Talente im Fokus der Programmgestaltung. Seit dem Startjahr 1999 wird Darmstadts Innenstadt am letzten Maiwochenende jährlich von über 400.000 Musikbegeisterten bevölkert. Das hessische Musikfestival dominiert für vier Tage das Leben der Wissenschafts- und Studentenstadt Darmstadt.

Über 100 Bands, 20.000 Quadratmeter Festivalgelände, 160 Stunden Live-Musik, Kulinarisches aus aller Welt, 4 Bühnen, 2 Disco-Areas, die Musikstile Pop & Rock, Alternative, Hip-Hop, Cover/Tribute, Singer/Songwriter und SlamPoetry. Das Schlossgrabenfest bietet für jeden Geschmack und jedes Alter etwas.

Auf dem rund 20.000 Quadratmeter großen Innenstadtgelände rund um das Darmstädter Residenzschloss, auf dem Friedens-, dem Ernst-Ludwigs- und dem Karolinenplatz sowie Schlossgraben bietet das Schlossgrabenfest einen spannenden Mix fast aller Musikstile sowohl für den breiten Geschmack als auch für die Junge Szene.

Für die kulinarischen Genüsse der zigtausend Besucher sorgen über 160 Verkaufsstände mit vielseitigen Speisen und Getränke aus aller Welt.

Die Veranstalter Thiemo Gutfried und Frank Friedrich Grossmann sind sich sicher: „Das Publikum hat das Schlossgrabenfest zu einem der größten Musikfestivals Deutschlands gemacht. Wir sagen Danke!“

Fotograf: Björn Friedrich

Schlossgrabenfest: jedes Jahr, Ende Mai, in Darmstadts City, direkt am Schloss!

Zu unseren musikalischen Gästen der vergangenen Jahre zählen u.a.: 2raumwohnung, Afrob, Äl Jawala, Aloha From Hell, Andreas Bourani, Auletta, Bell Book & Candle, Bernd Begemann, Blackmail, Bosse, Boppin´B, Cäthe, Christina Stürmer, The Busters, ClickClickDecker, Cris Cosmo, Deine Jugend, Die Happy, Donots, Dúné, Eisbrecher, Egotronic, Emil Bulls, Extrabreit, Feine Sahne Fischfilet, Flo Mega & The Ruffcats, Fools Garden, Fuck Art, let’s Dance!, Glasperlenspiel, Glow, Go Go Berlin, H-Blockx, The Hooters, The Intersphere, Itchy Poopzkid, J.B.O., Jennifer Rostock, Joris, Juli, Julian Philipp David, Jupiter Jones, Karpatenhund, Kayef, Nosie Katzmann & Band, Killerpilze, Kraftklub, Klaus Lage & Band, Leningrad Cowboys, Les Babacools, Liquido, Lupid, Tom Liwa, Laith Al-Deen, Lost Alone, Louka, Lotte, Luca Hänni, Luxuslärm, Mädness & Döll, Mark Forster, Martin Jondo, Max Giesinger, MC Fitti, Megaloh, Marteria, Max Mutzke, Miss Platnum, Namika, OK KID, Okta Logue, Paddy Goes To Holyhead, Phrasenmäher, Die Prinzen, Pohlmann, Revolverheld, Right Said Fred, Rodgau Monotones, Roy Paci & Aretuska, Russkaja, SAM, Selig, Seven, Sondaschule, Sorgente, Staubkind, Stefanie Heinzmann, Sunrise Avenue, Super 700, Teesy, The Sweet Vandals, Timid Tiger, Tonbandgerät, Turbostaat, Tüsn, Uncle Ho, Urlaub in Polen, Teesy, Tim Vantol, Virginia Jetzt, Weekend, Wincent Weiss, Wise Guys, Woog Riots, uvm.

SGF-Lageplan_2016_allgemein_ohneNummern