Schlossgrabenfest 2019 - Hessens größtes Musikfestival - City Darmstadt, rund ums Schloss

CULCHA CANDELA und VOXXCLUB als Top-Acts dabei

Weitere Bands folgen noch.

Mit Culcha Candela und voXXclub stehen die ersten beiden Top Act für das 21. Schlossgrabenfest fest. Weitere Namen folgen noch. In Summe sind es wieder mehr als 100 Bands, die vom 30.5.-2.6. in Darmstadts Innenstadt auftreten werden. Diese beiden Namen stehen stellvertretend für die musikalische Vielfalt, auf die Ihr Euch in diesem Jahr wieder freuen dürft. Beide Acts standen schon lange auf unserer Wunschliste, umso schöner, dass es nun endlich geklappt hat, die beiden von Darmstadt und dem Schlossgrabenfest überzeugen zu können. Beide Bands stehen für beste Partystimmung, Mitsingen und gemeinsames Feiern – einfach eine große, gut gelaunte Party. Die beiden Acts könnten unterschiedlicher kaum sein. Schlager-Volksmusik-Rock trifft auf Hip-Hop, Reggae und Dancehall. Das Schlossgrabenfest verspricht damit auch in seiner 21. Auflage ein stilübergreifendes buntes Musikprogramm, das möglichst für jeden Geschmack das passende bietet. Der Eintritt ist frei bis zum Einlassstopp. Dann ist der Zugang nur noch mit dem aktuellen Schlossgrabenfest-Becher möglich. Den gibt es vor Ort an den Ständen und gesonderten Verkaufsstellen für 5,00 EUR zu kaufen oder aber auch bequem im Vorverkauf (ab dem 15.5.) bei Saturn (Darmstadt und Loop5 Weiterstadt) sowie beim „Gegenüber vom Henschel“.

Mehr als 100 Bands, fast aller Stile, spielen diesmal am Vatertags-Wochenende (Christi-Himmelfahrt), vier Tage lang, von Donnerstag, den 30.5. bis Sonntag, den 2.6.2019, auf vier Live-Bühnen rund ums Residenzschloss bei freiem Eintritt. Präsentiert von hr3, RTL-Hessen, dem Darmstädter Echo, FRIZZ und unterstützt durch die Hauptsponsoren Merck, Entega und Darmstäter Privatbrauerei. Musik fast aller Musikstile, Kulinarisches aus aller Welt an über 160 Ständen, Treffpunkt für alte und neue Freundschaften. Hier wird vier Tage lang mächtig gefeiert.

VOXXCLUB am Starttag, Donnerstag, 30.5., MERCK-Bühne.

Zehn Haxen in fünf Lederhosen stampfen im Rhythmus und bringen jeden Bühnenboden zum Beben: 2012 haben sich die Burschen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in München zusammengetan. Ihr Markenzeichen sind kurze Lederhosen und dicke Trachtenstrümpfe, die sie vorzugsweise mit Streifenshirts und Karohemden kombinieren. Diese Mischung aus rockiger Volksmusik, gepaart mit Jodlern sowie Elementen aus Jazz, Folk und Hip-Hop, lockt ihre Fans in die Stadien und kommt in Zeiten des Schlager-Booms an. voXXclub schafft es, Volksmusik völlig neu zu kreieren und dabei innovativ, kreativ und auch etwas anarchisch zu sein. Sie werfen alle Konventionen der Volksmusik über Bord und präsentieren dabei etwas völlig Neues: den a-capella-Volxpop, ein a-capella-Gesang mit Volksmusikklängen. Mit der Single „Rock mi“ stürmten sie die Charts und erreichten Gold-Status. Die letzten drei Alben platzierten sich jeweils in den Top10 Charts. „Donnawedda“ ist das nunmehr vierte Album des Erfolgs-Quintetts und der jüngste Beweis dafür, dass es für richtig abgefahrene Musik gar keine Schubladen braucht! Kein anderer Act hat es derart großartig drauf, die traditionellen Elemente der alpenländischen Musik in die Jetztzeit zu holen, dabei aus der reichhaltigen Schatztruhe der Popmusik zu schöpfen und das Ganze in einem Guss aufzubereiten.

 

CULCHA CANDELA – das wird Hamma am Samstag, 1.6., MERCK-Bühne.

Culcha Candela, das steht für gute Laune und besten Hip-Hop-Reggae Sound. Mit im Gepäck alle großen Hits zum Mitsingen und feiern: Mit ihren Top 10 Chart-Hits „Wildes Ding“, „Monsta“, „Hamma“, „Berlin City Girl“, „Ey DJ“ und „Schöne neue Welt“ ist die Party vor der MERCK-Bühne am Schlossgrabenfest-Samstag garantiert. Die Vita von Culcha Candela kann sich mehr als sehen lassen: Mit etwa 3 Millionen verkauften Tonträgern zählen sie zu den erfolgreichsten Bands ihres Genres. Sie veröffentlichten drei Platin Alben, zwei Gold Alben und elf Top 20 Singles innerhalb von nur fünf Jahren.  Der große Durchbruch kam im Jahr 2007 mit ihrem „Hammer“ – Hit, der in Deutschland 6 Wochen auf Platz 1 der Charts stand und europaweit in den Top 10 zu finden war. Dass es Culcha Candela auf der Bühne richtig krachen lassen, haben sie bei ihren Live-Shows bereits tausendfach bewiesen. Mit ihren zahlreichen Hits und selbst choreographierten Moves wird jede Live-Show zur kollektiven Party. Nun kommt die Culcha-Party mit den vier Bandmitgliedern Chino, Johnny, Mateo und Don Cali endlich auch aufs Schlossgrabenfest. Mit dabei die aktuelle Single „No Tengo Problema“.

 

Bereits zum 21. Mal verwandelt sich Darmstadts Innenstadt in eine einzigartige Festivalkulisse auf Zeit und wird auf 23.000qm zum Schauplatz für Hessens größtes Musik-, Kultur- und Kulinarikfestival. Erwartet werden erneut mehr als 400.000 Besucher, die sich auf einen abwechslungsreichen Programm‐Mix an den vier Festivaltagen freuen dürfen. Auch die 21. Ausgabe von Hessens größtem Musikfestival garantiert wieder ein Musikprogramm, das die gesamte musikalische Vielfalt im Herzen Darmstadts vereint. Ein Programm‐Mix aus bekannten, etablierten Bands und Newcomern, der für jeden Musikgeschmack und jedes Alter etwas bietet. Kulinarische Spezialitäten aus aller Welt gibt es an mehr als 160 Verkaufspunkten. Der Schlossgrabenfest‐Becher kostet wie immer 5,00 € und trägt maßgeblich zur Finanzierung des Schlossgrabenfestes bei.

 

Das Musik-Programm: Regionale Bands, Newcomer und bekannte Bands.

Auch beim 21. Schlossgrabenfest ist es das klare Ziel, neue Talente zu fördern und musikalische Perlen zu entdecken. Ganz einfach ein vielfältiges Festivalprogramm zu präsentieren, dass für jeden Geschmack etwas bietet und dazu einlädt, sich nach Herzenslust aus über 100 Programmpunkten ein eigenes, individuelles Konzert-Programm zusammenzustellen. Dabei steht die Abwechslung der Konzerte, zwischen und auf den vier Live Bühnen, MERCK, ECHO, SPARKASSE und FRIZZ, sowie in der ENTEGA Club-Area im Fokus der Programmgestaltung. Garniert durch den ein oder anderen bundesweit bekannten Top Act.

 

Weitere bestätigte Bands:

Das John Lindberg Trio (Echo-Bühne, 30.5.), das mit vier Alben in den Top 5 der schwedischen Alben-Charts, TV-Auftritte und ausverkauften Konzerten, Schwedens Exportschlager in Sachen Rock’n’Roll Band wurde. Der Hip-Hopper Chefket (Echo-Bühne, 31.5.), der Live mit seiner Mischung aus Rap und Soul überzeugt. Chef’Special (Merck-Bühne, 1.6.) ist eine der erfolgreichsten Bands der Niederlande, die sich mittlerweile europaweit und in den USA eine große Fanbase erspielt haben. Fasziniert durch die einzigartige Mischung aus Hip-Hop, Rock und Reggae wächst diese Fanbase immer weiter. 2016 veröffentlichten sie ihr drittes, mit Gold ausgezeichnetes Album „Amigo, bekannt wurden sie durch ihre Single „In your Arms“ aus dem Album „Passing Through“, welches in ihrem Heimatland bereits dreifach Platinstatus erreicht hat. Ebenso dabei sind dieses Jahr natürlich auch die Lokalen Bandhelden Shaqua Spirit (Merck-Bühne, 1.6.), die mit Pop-Covers der letzten vier Jahrzehnte Generationen zum Feiern und mitsingen bringen. Ein weiteres Highlight ist der Auftritt der Darmstädter Rock-Coverband Pfund (Merck-Bühne, 31.5.), die mit ihrem Sänger Markus Philipp stets für ein wahres Rock-Hitfeuerwerk sorgen. Ein Klassiker auf dem Schlossgrabenfest sind traditionell auch wieder Boppin’B (Merck-Bühne, 2.6.), die mit  Rock ’n’ Roll und Rockabilly der 1950er Jahre sowie  Ska, Swing, Punk und Pop jedes Jahr aufs Neue am Schlossgrabenfest-Sonntag, zum großen Finale einladen.

 

Übersicht der bisher bestätigten Bands (… weitere folgen)

Culcha Candela | Mike Singer | voXXclub | Michael Schulte | ELI | Chef‘Special | Chefket | Neonschwarz | Adesse | Antiheld | Körner | 8kids | Enyadres | John Lindberg Trio | Alex Mofa Gang | Django 3000 | Blinker| The Barbers | Sorgenkind | Boppin’B | Ann Doka | Vincent Malin | Engst | SongSlam Hessen FRIZZ Spezial | Georgie Fisher | Tobi Vorwerk | Pfund | Shaqua Spirit | Clear Vinyl | aberANDRE | Gastone | JohnZ | Strandakustik | Reaven | Banjoory | RABAZ & Missy Bee | Robert Colina | Yusuf Sahilli | Poetry Slam | So Green | Forever Lion | Radio Future | Salomon C. Kenner Group | sdunets | Konterfrei | The Silverballs | Diana and the music | Sixpash | As Far As Low | Watertight | Papierflieger | The Burning Ice Bears | Tom Schreibers Blume | Let The Butterfly | Supernova Plasmajets | Makia | The Döftels | SPIT | All Will Know | Rivers | Tonland | The Sound Section | The Temper Tree |  who2ladies | Schall & Rauch | White Sparrows | Flowtonix | Henry And The Waiter | Hannah & Falco | Behnke | George Krull & the Schmiddis | Salma mit Sahne | Atole Loco | Hazel The Nut | Nic Koray | Casual Friday | julakim | Red Banana | Dominik Wrana | Hazefeld | CoolRoxx | Line Seven | Head over Heels | Flashback | Kolonia Express | Alles Solar | Jan Jansohn Quartett | Jonas Noack| Robin Carpe | Big Round City Band | Alize B. & Band | NFK | Alternation | Flourishless | Apart from us | Urban Fox | Insert Bandname | A Day in August | Vielleicht Emma | MARII | The Superior | ENTEGA Club-Area DJs: Angelo S, Max Israel, Immature, Swen Baez, Javier Bähr, Marcel Gafke, Ji & Bo, Balduin, Marse, Hungry! Special | Gospelgottesdienst | uvm.

 

Der Schlossgrabenfest-Becher

Der Eintritt ist frei bis zum Einlassstop. Danach ist der Zugang nur noch mit dem aktuellen Schlossgrabenfest-Becher möglich. Der Becher kostet einmalig 5,00 €. Den Becher gibt es im Vorfeld bei SATURN in Darmstadt und im SATURN- LOOP5 in Weiterstadt sowie beim GEGENÜBER vom Henschel zu kaufen. Vor Ort gibt es den Becher an den Getränke-Ständen und/oder an den Verkaufspunkten außerhalb des Festgeländes. Mit dem Becher ist ein Getränkekauf auf dem Schlossgrabenfest jederzeit möglich, eine Rückerstattung jedoch nicht. Die Einnahmen aus dem Becherverkauf dienen der Finanzierung des Schlossgrabenfestes. Eine Einlassgarantie kann es aus Sicherheitsgründen auch mit Becher nicht geben. Zur Vermeidung einer Überfüllung des Geländes kann bei Bedarf ein kompletter Einlassstopp verfügt werden.

 

Das Schlossgrabenfest bietet vielmehr als Musik

Das Schlossgrabenfest ist in erster Linie der perfekte Treffpunkt um mit alten und neuen Freunden gemeinsam zu feiern. 160 Kulinarische Stände und Food-Trucks laden ein zum Gaumenschmauß einmal rund um den Globus, ein großes Kinderprogramm mit gratis Spiel- und Spaßattraktionen begeistert am Sonntag die Nachwuchsfestivalbesucher, der  interkulturelle Austausch mit Darmstadts Städtepartnern wird gefeiert, es gibt einen speziellen Schlossgrabenfest-Gospel-Gottesdienst auf dem Marktplatz, Charity-Aktionen für Kinder- und Jugendorganisationen, einen Sonntags-Frühschoppen, zahlreiche Sitz- und Relax-Bereiche, Poetry-Slam uvm.

 

Stadtkulturpartnerschaft mit Chesterfield

 Stadtkulturpartner des diesjährigen Schlossgrabenfestes ist die Darmstädter Partnerstadt CHESTERFIELD in Großbritannien. Die Partnerschaft zwischen Darmstadt und Chesterfield wurde bereits 1959 ins Leben gerufen. Das Schlossgrabenfest hat jährlich wechselnde Stadtkulturpartnerschaften mit Darmstadts Partnerstädten. Jedes Jahr laden die Veranstalter im Rahmen eines speziellen Austauschprogramms Schüler und Studenten aus der jeweiligen Partnerstadt ein, die dann die Schlossgrabenfest‐CREW vier Tage lang hinter den Kulissen unterstützen, Festivalluft schnuppern und viel Zeit zum Mitfeiern haben. Zudem erhält immer eine Band aus der Partnerstadt eine Auftrittsgelegenheit auf dem Schlossgrabenfest. Aktuell läuft noch das Auswahlverfahren. Mit etwa 100.000 Einwohnern ist Chesterfield die zweitgrößte Stadt der Grafschaft Derbyshire in Mittelengland und Wirtschafts- und Verwaltungsmittelpunkt von North East Derbyshire.

 

Eigenes ÖPNV-Ticket zum Fest

Erstmals gibt es ab diesem Jahr ein eigenes Schlossgrabenfest-ÖPNV-Ticket. Ein Gruppenticket für bis zu 5 Personen, das an den vier Festivaltage für beliebig viele Fahrten gilt. Die Anreise mit Bus und Bahn zum Schlossgrabenfest wird damit künftig besonders günstig. „Wir freuen uns sehr über das neue Angebot des Festtickets! Das Schlossgrabenfest und der ÖPNV sind zwei Seiten der gleichen Medaille. Mit dem attraktiven Angebot von DADINA und HEAG mobilo ist es jetzt noch einfacher, unbeschwert das Schlossgrabenfest zu genießen und sowohl das Klima zu schützen, als auch den eigenen Geldbeutel zu entlasten. Schon jetzt reist der überwiegende Teil der Schlossgrabenfest-Besucher mit Bus und Bahn an. Das neue Ticket macht unser Festival damit noch nachhaltiger. Perfekt!“, so Gutfried und Grossmann. Wer in der Stadt Darmstadt oder der näheren Umgebung wie Erzhausen, Griesheim, Pfungstadt, Mühltal, Ober-Ramstadt, Roßdorf, Messel oder Weiterstadt (Tarifgebiet 40) unterwegs ist, zahlt für das Ticket 13 Euro. Für das gesamte DADINA-Gebiet (Tarifgebiete 39, 40 und 41) beträgt der Preis 18,50 Euro. Jeweils im Mai wird das Schlossgrabenticket an den üblichen Verkaufsstellen erhältlich sein: an allen Fahrkartenautomaten der HEAG mobilo, in allen Linienbussen, in der RMV-Mobilitätszentrale am Darmstädter Hauptbahnhof und im HEAG mobilo Kundenzentrum am Luisenplatz.