Schlossgrabenfest 2016 - Hessens größtes Musikfestival - City Darmstadt, rund ums Schloss

SEVEN live auf dem Schlossgrabenfest 2016!

Eben noch im TV, jetzt bei uns

Der Schweizer R&B- und Soul-Musiker Jan Dettwyler (37) alias „Seven“ ist in seiner Heimat längst ein Megastar, in Deutschland war er bisher weitestgehend unbekannt. Das hat sich seit seiner Teilnahme bei der aktuellen VOX Sendung „Sing mein Song – das Tauschkonzert“ schlagartig geändert. Sein Album schoss nach der Ausstrahlung am 19.4. auf Platz 1 der iTunes Charts. Auf dem Schlossgrabenfest ist der charismatische R&B Singer und Songwriter live am 26.5., auf der MERCK-Bühne zu hören.

Mit DIE PRINZEN, STEFANIE HEINZMANN, NAMIKA sowie MISS PLATNUM und FEINE SAHNE FISCHFILET und SEVEN stehen die Headliner von Hessens größtem Musikfestival Schlossgrabenfest für dieses Jahr damit fest.

SEVEN ist der diesjährige „underdog“ -Teilnehmer der TV-Sendung „Sing mein Song“, die aktuell dienstags auf Vox zu sehen ist. Bei dem von Gastgeber Xavier Naidoo organsierten Tauschkonzert wurden seine größten Hits von „The BossHoss“, Wolfgang Niedecken, Samy Deluxe, Annett Louisan und Nena neu interpretiert. Und obwohl seine Songs niemand kannte, sorgten sie bei den Stars und Zuschauer für echte Gänsehautmomente. Bereits 2002 veröffentlichte der Sänger sein erstes Soloalbum, das ihm ein Booking als Support-Act von „Destiny’s Child“ im Hallenstadion in Zürich bescherte, zwei Jahre später durfte er sogar ein Konzert von Lionel Richie eröffnen. Seitdem ist der Vollblutmusiker nicht nur in der Schweiz ein gefeierter Star, sondern verbuchte auch erste internationale Erfolge. Letztes Jahr produzierte er gemeinsam mit den Fantastischen Vier die Single „Name drauf“ und begleitet sie dieses Jahr auf ihrer Tour „Vier und Jetzt“. Seit seinem letzten Auftritt bei „Sing mein Song“ ist viel passiert. In allen sozialen Medien ist der Schweizer ein Star – und dass Beste, sein aktuelles Album schoss konsequent auf Platz 1 der iTunes Charts. Umso mehr freuen sich die Veranstalter von Hessens größtes Musikfestival Schlossgrabenfest, dass Sie den Sänger für das Schlossgrabenfest verpflichten konnten. „ein Sechser im Lotto“, freuen sich Thiemo Gutfried und Frank Grossmann nach der Sendung.

sevenweb

Insgesamt rocken exakt 117 Bands am Fronleichnam-Wochenende Ende Mai mitten in Darmstadts-City bei freiem Eintritt. Darunter sind Newcomer Acts gleichermaßen, wie etablierte, deutschlandweit erfolgreichen Bands, sowie natürlich die Top Acts und Big Names 2016: Stefanie Heinzmann, Namika, Die Prinzen, Miss Platnum und Feine Sahne Fischfilet sowie SEVEN. Co-Headliner sind u.a.: Luca Hänni, Go Go Berlin, Weekend, TÜSN, Cäthe, Boppin’B, DAME, KMPFSPRT, Kids of Adelaide.

Darmstadts Innenstadt wird am Feiertagswochenende Ende Mai, vom 26.5.-29.5.2016, erneut zur einzigartigen Festivalkulisse für Hessens größtes Musikfestival Schlossgrabenfest. Auf dem über 20.000qm umfassenden Festivalareal bieten vier Live-Bühnen und zwei Disco-Areale Raum für 117 Bands fast aller Musikstile von Rock & Pop, Alternative, Hip-Hop, Cover und Singer/Songwriter bis hin zu Slam-Poetry und Comedy. In der hr3 Disco-Area sowie in den ENTEGA Club-Area dürfen sich die Besucher on top wieder auf die besten Party- und Disco-Beats des Jahres freuen. Ergänzt durch kulinarische Spezialitäten aus aller Welt an mehr als 160 Verkaufspunkten, steht das Schlossgrabenfest mit seinen 117 Bands und mehr als 10 DJs damit auch in der 18. Auflage für ein Festival der Sinne für alle Generationen, Kulturen und Nationen. Dies alles natürlich bei freiem Eintritt.

Erwartet werden wieder mehr als 400 000 Besucher, die sich auf einen abwechslungsreichen Programm-Mix freuen dürfen.

Das Line Up 2016:

Die Prinzen | Stefanie Heinzmann | NAMIKA | Miss Platnum | Seven | Feine Sahne Fischfilet | Go Go Berlin | Luca Hänni | Weekend | TÜSN | Cäthe | Boppin’B | DAME |KMPFSPRT | Kids of Adelaide | Nico Suave | Tobi Vorwerk | Boom Gang | Pfund | Shaqua Spirit | Unleash the Sky | Sushiduke | Timexx | The Barbers |John Diva & the Rockets of Love | Django S. | Groovin Affairs | So Green | Neufundland | Lauder! | Hole Full Of Love | Forever Lion | Astairre | Sameday Records | Von Wegen Lisbeth | Desperado | Dan meets Portland | AB/CD | Salomon C. Kenner Group | Sofatänzer | Woody Feldmann | byebye | Ninja Beats | Tarq Bowen | The Silverballs | Pecco Billo | Petko | David Dehn | Daddy-L | Morris Jones | Poetry Slam | Elmsfeuer | Fused | Blindfold | Joe Blob and the 69ers | Ego, Me & You | Wankers | Scherf & Band | RESZTA POKOLENIA | Ease Up Ltd. | Matthew Graye | C.I.O. | Domi, bade! | In My Days | Schlaraffenlandung | Hurricane Box | Gazebo Tree | Johnny Jack & Jim | Jägermeister Blaskapelle | Bazouka Groove Club | Lauschig | Sarah Sophie | Fibel | Lebendig | ScareCrow | Straßenpoeten | Dipros | On The Verge° | Steven Cole | Flashback | Spliff Uppercut | Windstärke 12 | Mind Blowing | Strandakustik | Alyzee | Confession | John Bury Me | MAS | FEE. | Keydress | Eve’s Temptation | Der Sandmann | Peter Melow | Chris & Taylor | Kirkland | Grundfunk | five a.m. | Head over Heels | Monstergroove | Aaden | New H | DanaMaria | Ole Kleinfelder | PZZL | Spit | KONTRAST. | We4Rosa | Backtrip | Superuse | the ocean I am. | Diana and the music | Eat the Bar | Greg’s Fault | Carlos Jerez | KITSCH | ENTEGA Club-Area: DJ Vadim, Milchclub Boys, The Big Beat, Phill Kullnig, Monte, Uppercut Soundsystem, Uff Légère & Sancho Sun | hr3 Disco-Area: DJonas, hr3-DJs, NOVA-DJs: DJ Stargate, DJ Jape, DJ 2 Tuff Dee, DJ Spanish Fly | Gospelgottesdienst