Schlossgrabenfest 2008 - Hessens größtes Musikfestival - City Darmstadt, rund ums Schloss

Bilanz des Jubiläumsfestes
Das 10. Schlossgrabenfest bricht alle Rekorde
Hessens größtes Musikfestival mit 440 000 Besuchern!
Absoluter Tagesrekord am Samstag mit 150 000 Besuchern!

Das Jubiläums-Schlossgrabenfest 2008 vom 29.5.-1.6. mitten in Darmstadts City
rund ums Schloss war ein Rekordjahr. Rekord Besucherzahl, Rekordprogramm.

Über 90 Bands darunter The Hooters, Revolverheld, Liquido, Pohlmann, Empty Trash und
Henni Nachtsheim von Badesalz begeisterten vier Tage lang die Festivalbesucher. Bei freiem Eintritt verzeichnete das Jubiläums-Festival bei schwül-warmen 30° eine Rekordbesucherzahl: 440 000 Besucher strömten zu den vier Bühnen und drei weiteren Themenarealen auf dem erweiterten Festgelände. Alleine am Samstag wurden mehr als 150 000 Besucher laut Schätzungen der Polizei gezählt. Das ist absoluter Tagesrekord und übertrumpft das bisherige Rekordjahr 2006 mit JULI. Trotz der vielen Besucher verlief das Schlossgrabenfest geordneter denn je. Die neue Geländeerweiterung entlang der Schlossmauer um das neue Kongresszentrum darmstadtium bot den Besuchern ausreichend Raum. Am Donnerstag tummelten sich bereits über 80 000 Menschen in Darmstadts City, am Freitag bot Revolverheld vor über 110 000 Besuchern eine unvergessliche Show. Die Russen-Ska-Band Russkaja schafften es bereits vor Revolverheld den Karolinenplatz am Freitagabend mit russischem Folklore-Pop mächtig anzuheizen. Am Samstag tanzte der Platz rekordverdächtig zu Liquido und die Verkaufsständen waren zum teil leerverkauft. Das gab es bis dato noch nie! Die Band Empty Trash, um den smarten DSDS Dissidenten Max Buskohl, ließ die Teenie-Herzen am Samstag höher schlagen. Einige Fans übernachteten sogar in Schlafsäcken auf dem Karolinenplatz, nur um in der ersten Reihe zu stehen. Fan-Hysterien wie sonst nur bei Tokio Hotel mitten im Welcome-Hotel. Securitys mussten Max abschirmen, der natürlich ganz anständig Autogramme gab. Für viele war aber natürlich der Sonntag der Tag der Tage! Fast 100 000 Besucher kamen (so viele waren es an einem Sonntag noch nie), um den ersten internationalen Top-Act des Schlossgrabenfestes bei freiem Eintritt zu bewundern: THE HOOTERS. Welthits erklangen in Darmstadt und voller Nostalgie und Ehrfurcht schlossen die Besucher untereinander spontane Freundschaften und sangen im Chor die Hits mit.

Die Ausweitung des World-Musik Konzeptes auch auf die weiteren Bühnen (sonst nur FRIZZ-Bühne) war ein voller Erfolgt. Die musikalische Reihe World-Beat wird im nächsten Jahr fortgesetzt. Die Sontaino Salsa-Bühne wurde vom Publikum fulminant angenommen. Pärchen tanzten Merengue mitten auf dem City-Ring, so was hat man in Darmstadt noch nicht gesehen. Die hr3 Disco-Area vor dem Portal des Landesmuseums war vorwiegend bei den jungen Tanz-Besuchern beliebt. Die 3-spurige Fahrbahn sowie der Platz waren an diesem Wochenende Hessens größter Dancefloor. Die Besucherkontrollen in den Abendstunden an den Eingängen reduzierten herumfliegenden Müll quasi fast auf null! Zudem konnten die Besucherströme an den Tagen kontrolliert gelenkt werden. Die Eingänge am weißen Turm mussten zeitweilig sogar geschlossen werden. Die Besucher wurden dann auf umliegende Eingänge verwiesen. Das Rekordjahr führte naturgemäß auch zu Verkaufsrekorden. So gab es bereits am Samstagabend Stände, die mit Essen ausverkauft waren.

Randnotizen
Am Donnerstag wurden die beiden Veranstalter Thiemo Gutfried und Frank Grossmann am
Rande der Veranstaltung von Oberbürgermeister Walter Hoffmann vor geladenen Gästen im Staatsarchiv geehrt und bekamen eine limitierte Weinflasche als Dank überreicht. Gutfried und Grossmann, die das Open-Air 1999 erstmals initiierten, sind über das Rekordjahr mehr als glücklich. "Wir sind stolz auf und verzaubert sowie beeindruckt von unseren Besuchern. Das beste Publikum der Welt" schwärmen die beiden unisono. "Wir verneigen uns voller Ehrfurcht. Hut ab. Die Besucher haben das Schlossgrabenfest so groß gemacht, nicht wir!" An einer Fortsetzung herrscht kein Zweifel. "Wir freuen uns auf 2009". Angesprochen auf die Rekordbilanz sagen Gutfried und Grossmann, "Wir veranstalten das Schlossgrabenfest nicht um immer neue Rekorde zu brechen, wir wollen, dass es unseren Besuchern gefällt, dass wir 90 Bands auf vier Bühnen im Herzen unserer Stadt präsentieren. Das daraus mal Hessens größtes innerstädtisches Musikfestival werden würde, war und ist nicht unser Ziel. Das es so ist und man sich so nennen darf, freut uns natürlich". "Auch den Anwohnern die so großes Verständnis während der vier Tage mitbringen danken wir für Ihr Vertrauen. Wir wissen, dass wir es nicht immer jedem Recht machen können."

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in 2009!

 

nach oben

Verwandte Themen: Downloads:
> News
 
keine


 

News | Bands | Lageplan | Anfahrt | Info | Galerie | Bewerben | Kontakt | Impressum | Presse | Sitemap
© 1999-2008 Stage Groove Festival GmbH, Darmstadt | Alle Rechte vorbehalten | Webseite: VONTA

 
Zurück zur Startseite Sponsorenwebseite Sponsorenwebseite Sponsorenwebseite Sponsorenwebseite Sponsorenwebseite Sponsorenwebseite Sponsorenwebseite Sponsorenwebseite Sponsorenwebseite Sponsorenwebseite Sponsorenwebseite Sponsorenwebseite Sponsorenwebseite Sponsorenwebseite Sponsorenwebseite Sponsorenwebseite Sponsorenwebseite